FANDOM


Donquixote Doflamingo, von der Marine mit dem Namen Tenyasha (jap. 天夜叉, ~) bedacht, aber in der Unterwelt auch Joker genannt, ist König von Dressrosa, ein Mitglied der Ōka Shichibukai und gleichzeitig mit seiner Piratenbande der Kopf einer Broker-Organisation, deren Geschäfte den Handel mit Sklaven, Massenvernichtungswaffen und künstliche Teufelsfrüchte umfasst.

Doflamingos Geschichte

Vergangenheit

Donquixote Doflamingo bei Rogers Hinrichtung in Loguetown

Doflamingo in Loguetown.

Doflamingo ist einer von vier späteren Shichibukai, die Gold Rogers Hinrichtung beiwohnen.[5]

Als Pirat auftretend ist er der Kapitän von Vergo, Bellamy und Trafalgar Law. Vergo ist dabei Doflamingos engster und ergebenster Vertrauter, während Bellamy und Law als junge Piraten zu ihm stoßen. Nach seiner Ernennung zum Shichibukai, überlässt er Bellamy eine eigene Piratenbande und lässt sie unter seinem Zeichen weitersegeln.[6] Auch Laws Jolly Roger enthält das Zeichen Doflamingos, auch wenn er insgeheim an einem Plan arbeitet, um Doflamingo zu stürzen und seine Organisation zu zerschlagen.[7][8]

Wie und warum Donquixote zu einem Shichibukai ernannt wurde, ist zur Zeit unbekannt. Feststeht, dass er sich im Laufe der Zeit den Sklavenhandel auf dem Sabaody-Archipel organisiert und die Human Auction und dessen Vorsteher Disco beschützt. Von diesen Geschäften profitieren auch die Marine und die Weltregierung, da die Shichibukai einen Teil ihrer erwirtschafteten Schätze und Gewinne an die Weltregierung abtreten und im Gegenzug von einer Immunität profitieren.[9][3][10]

Nach seinen Angaben zufolge, hat er mit 8 Jahren seine Mutter verloren und mit 10 Jahren seinen Vater getötet.[11]

Ein neuer Verbündeter

Einige Jahre nach der Berufung wird Caesar Crown aufgrund seiner unverantwortlichen Experimente von Vegapunk aus dem Wissenschaftskorps der Marine ausgeschlossen. Mit seinem letzten Experiment entvölkert der Wissenschaftler die Insel Punk Hazard mit einer Gasexplosion, die eines der Labore zerstört. Während die Insel evakuiert und zum Sperrgebiet erklärt wird, flüchtet Caesar, auf den ein Kopfgeld von 300 Millionen Berry ausgesetzt wird. Doflamingo gewährt ihm Unterschlupf.[12][8][13][14]

Inhaftierung Sir Crocodiles

Bartholomew Kuma und Donquixote Doflamingo erreichen gemeinsam Mariejois

Bartholomew Kuma und Donquixote Doflamingo erreichen gemeinsam Mariejois.

Als Sir Crocodile zwei Jahre später in Arabasta von Luffy besiegt und von Tashigi für den Angriff auf das Königreich und den versuchten Staatsstreich festgenommen wurde, werden die Shichibukai zu einer Versammlung nach Mariejois einberufen, wo sie über die Besetzung des nunmehr freien Postens mit der Marine beraten.[15][9]

Zu diesem Treffen erscheinen zunächst Bartholomew Kuma und Doflamingo von den Shichibukai und die Vizeadmiräle Cancer, Stainless und Tsuru, sowie Großadmiral Sengoku von der Marine. Während sich Doflamingo im Vorfeld damit vergnügt die Kontrolle über einen der Offiziere zu übernehmen und ihn auf Stainless hetzt, erscheint Mihawk Dracule überraschend nach Sengoku, weil ihn die Piraten interessieren, die Sir Crocodile besiegt haben, als aus dem Nichts plötzlich Laffitte von der Kurohige-Piratenbande erscheint und seinen Kapitän Teach für den Posten vorschlägt.[16][3]

Nach diesem Treffen zieht sich Doflamingo zurück und taucht einige Tage später in Jaya auf, wo Bellamy erst vor Kurzem ebenfalls gegen Luffy den Kürzeren gezogen hat und damit Schande über Doflamingos Zeichen gebracht hat. Der Shichibukai kennt keine Gnade und wendet seine Teufelskräfte an, mit denen er Sarquiss dazu bringt, Bellamy niederzustrecken. Als er geht, kündigt Doflamingo lauthals lachend eine neue Ära an, in der die Schwachen untergehen werden.[17]

Auf dem Weg in eine neue Ära

Doflamingo kümmert sich danach um seine weiteren Geschäfte und lässt nach Luffys Angriff auf die Weltaristokrat Charloss-sei, Roswald-sei und Charlia-gū das Geschäft mit dem Sklavenhandel und damit seinen Stellvertreter auf dem Sabaody-Archipel Disco fallen.[18]

Er erscheint erst wieder in Paradise, als Teach seinen ehemaligen Kommandanten der Shirohige-Piratenbande Portgas D. Ace auf der Insel Banaro besiegt und der Marine ausgeliefert hat, um seine Ernennung zum Shichibukai zu erhalten. Die nunmehr wieder vollständige Gruppe wird nach Mariejois einberufen, um die angesetzte Hinrichtung vor einem drohenden Angriff der Shirohige-Piraten zu schützen.[19][20][21][22][23]

Fünf der sieben Oka Shichibukai beim Festmahl in Mariejois

Fünf der sieben Ōka Shichibukai beim Festmahl in Mariejois.

Doflamingo, Teach, Kuma, Mihawk und der von einem Kampf mit Luffy verwundete Moriah sind bereits in Mariejois, während sich die anderen beiden Shichibukai Jinbe und Boa Hancock noch sträuben. So kommen die fünf einige Tage vor der angesetzten Hinrichtung in Mariejois angekommen und speisen zusammen.[24]

Während Jinbe in Impel Down bleibt, kommt Boa Hancock trotz ihrer anfänglichen Weigerung dennoch wenige Stunden vor der angesetzten Hinrichtung hier in Marineford an und bezieht neben Doflamingo und Mihawk Position.[25]

Mit einem breiten Grinsen vernimmt Doflamingo schließlich, dass Sengoku den Truppen enthüllt, dass Portgas D. Ace der leibliche Sohn von Gold Roger ist. Kurz darauf taucht auch schon Shirohiges Flotte am Horizont auf, um Marineford anzugreifen. Vier seiner Schiffe tauchen mitten in der Bucht der Marinebasis auf.[26]

Shirohiges Angriff auf Marineford

Information icon
Ein ausführlicherer Hauptartikel zu diesem Thema existiert unter dem Titel Schlacht von Marineford.

Shirohige eröffnet die Schlacht, in dem er mit den Teufelskräften der Gura Gura no Mi zwei Tsunamis hervorruft auf Marineford zurollen lässt. Doflamingo ist angesichts der entfesselten Kraft hocherfreut und lacht lauthals. Er hält sich wie die anderen Shichibukai zurück, bis Aokiji die Bucht mitsamt der Wellen mit der Kraft der Hie Hie no Mi tiefgegroren hat und Doflamingo bemerkt, dass Mihawk hervorprischt und Shirohige direkt mit einem fliegenden Schwerthieb angreift, der von Jozu abgewehrt wird.[27][28]

Oars III greift Doflamingo an

Oars greift Doflamingo an.

Dass unter den Verbündeten Shirohiges auch der Nachfahre des legendären Kunihiki ist, findet Doflamingo sehr interessant, während Moriah vor Begeisterung aufschreit und dessen Körper bereits für sich beansprucht. Der Little Oars Jr. genannte Riese kämpft sich im Alleingang bis zur Bucht vor, um dann von Kumas Ursus Shock aufgehalten zu werden. Auf seinen Knien versucht der Riese dann wenigstens mit ganzer Kraft einen der Shichibukai auszuschalten. Seine Wahl fällt auf Doflamingo, der dem Hieb mit einem hohen Sprung ausweicht und im Gegenzug gleichzeitig Oars’ rechten Unterschenkel lauthals lachend abtrennt, bevor Moriah dem Riesen mit Tsuno Tokage vorläufig den Rest gibt.[29][30]

Doflamingo steht schließlich in der gefrorenen Bucht dem Kommandanten der 13. Division der Shirohige-Piratenbande mit Namen Atmos gegenüber, dessen Kontrolle er übernimmt und ihn so dazu zwingt, seine eigenen Männer anzugreifen und verkündet mit lautem Lachen, dass nur diejenigen, die an der Spitze stehen und diese Auseinandersetzung gewinnen entscheiden, was Gerechtigkeit ist. Als die Gruppe von Piraten ankommt, die dem Impel Down entkommen sind, darunter auch Luffy, Sir Crocodile, Buggy und Emporio Ivankov, freut sich Doflamingo sowohl darüber, dass nun alle Shichibukai anwesend sind, als auch dass der gefährliche Rookie Luffy nun mit von der Partie ist. Als Sengoku nun offenbahrt, dass Luffy der Sohn des Anführers der Revolutionsarmee Dragon ist, wird Doflamingo auch klar, warum Ivankov an dessen Seite kämpft.[31][32][33]

Ivankov trifft schließlich auf seinen alten Freund Kuma, der die Transenkönigin vergessen zu haben scheint. Doflamingo offenbahrt Ivankov, dass der Kuma, den er kannte, tot sei. Als Luffy zu den beiden vorstößt, erklärt Doflamingo den beiden, dass sich Kuma von einem Wissenschaftler der Weltregierung mit Namen Dr. Vegapunk zum Prototyp einer Kriegsmaschine umbauen ließ: einen Pacifista.[34][35]

Allerdings lässt Doflamingo seine beiden Kontrahenten links liegen und wendet sich Jozu und Sir Crocodile zu. Während er Jozu mit seinen Teufelskräften aufhält, der Sir Crocodile mit seinem Brilliant Punk zusetzt, unterbreitet Doflamingo seinem ehemaligen Kollegen den Vorschlag, für ihn zu arbeiten. Jedoch lehnt Crocodile ab und greift Jozu und Doflamingo mit Sables an.[35][36]

Den Angriff übersteht Doflamingo schadlos und vernimmt dann später mit einem breiten Grinsen, dass Squard Shirohige verrät und ein Schwert durch die Brust stößt und lacht dann vor Freude lauthals los, als der Kapitän dann selbst in die Schlacht eingreift und mit seinen Teufelskräften Marineford angreift.[37][38][39] Als Crocodile die Scharfrichter daran hindert, Ace zu enthaupten, wendet sich Doflamingo ihm erneut zu und trennt enttäuscht über dessen Entscheidung Crocodiles Kopf ab, um dann seinen Angriff abzublocken. Doch die Auseinandersetzung dauert nicht lange an, da Crocodile weiter in Richtung Schafott stürmt, um Mihawk anzugreifen, der gerade erst seinen Untergebenen Daz Bones niedergestreckt hat, als der Luffy beschützt hat.[40]

Nachdem Luffy Ace schließlich befreit hat und die beiden sich die angreifenden Marinetruppen vom Hals halten, meint Doflamingo, dass es lustiger sei, sie laufen zu lassen, wofür Vizeadmiral Momonga allerdings jedes Verständnis fehlt.[41][42]

Nach der Schlacht

Nach der Rückkehr der Mugiwara-Piraten

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Doflamingo hat von der Ito Ito no Mi gegessen. Diese verleiht ihm die Fähigkeit aus seinen Händen Fäden zu schießen. Als er vor Green Bit die Thousand Sunny verfolgt, schwingt er sich an seinen Fäden von Wolke zu Wolke, was zunächst wirkt, als könne er fliegen.[43] Mit den Fäden ist es ihm möglich, einen anderen Menschen wie Marionetten zu steuern. So kontrolliert er nicht nur einen Marineoffizier bei einem Treffen der Shichibukai mit der Marineführung in Mariejois, sondern lässt ihn zu einem Schwertkampf gegen einen Kameraden antreten.[3]

Desweiteren kann er mit seinen Fäden so gut wie jedes Material, wie Körperteile von Gegner abtrennen oder zerschneiden.[44]

Bei seinem Angriff auf Sir Crocodile setzt er kein Busōshoku ein, obwohl er in der Lage ist Jozu aufzuhalten, der im Begriff ist, Sir Crocodile mit seinem Brilliant Punk nachzusetzen.[45][46] Doflamingo verfügt über das Haōshoku.[47]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.