FANDOM



Jinbe ist ein Fischmensch und war der einzige in den Reihen der Ōka Shichibukai. Er ist außerdem ein ehemaliges Mitglied der Taiyo-Piratenbande.

Geschichte

Leben auf der Fischmenscheninsel

Jinbe wächst im Fischmenschen-Distrikt auf und ist zu Lebzeiten von Königin Otohime im Alter von 30 Jahren Angehöriger der Neptune-Armee. Auch wenn er sich nicht für ihre Petition interessiert, dass künftig Fischmenschen, Meerjungfrau und Wassermänner mit den Mensch an der Oberfläche leben sollen, greift er dennoch ein, als Arlong auftaucht, sich die Unterschriftenliste schnappt und einen untergebenen Soldaten angreift.[9]

Gründung der Taiyo-Piratenbande

Als Fisher Tiger mit seinem Angriff auf Mariejois die Weltregierung gegen sich aufbringt, bleibt Jinbe nicht länger in der Neptune-Armee und schließt sich wie auch Arlong und dessen Bande der Taiyo-Piratenbande an.[10][9] Als solches erhält er ein erstes Kopfgeld von 76 Millionen Berry.[11]

Nach Fisher Tigers Tod

Yosaku kann seinen Freunden Luffy und Sanji auf dem Weg vom Baratié zum Arlong Park berichten, dass er und Arlong alte Freunde sind, die einst der gleichen Piratenbande angehören. Nach Tigers Tod übernahm Jinbe das Kommando und sorgte dafür, dass der gefangene Arlong wieder auf freien Fuß gesetzt wird. Im Gegenzug willigte er ein, als Shichibukai für die Weltregierung zu arbeiten. Um zum Shichibukai zu werden, setzte Jinbe ein Monster auf dem Eastblue aus, womit nach Jinbes eigenem Bekenntnis Arlong gemeint ist. Dahinter steht jedoch, dass sich Arlong mit einem Teil der Mannschaft von dem alten Freund nach seiner Befreiung im Streit trennte, da Jinbe den Pfad des Friedens zwischen Menschen und Fischmenschen suchte, während Arlong den Zorn der Fischmenschen über den Tod Tigers darstellen wollte.[12][13][14][15]

Jinbe ist bei dem Treffen einiger hochrangiger Marine-Offiziere mit den Shichibukai, um über einen Nachfolger für Sir Crocodile zu beraten nicht anwesend.[16][17]

Bruch mit der Weltregierung

Aufgrund seiner Weigerung, sich dem Kampf gegen Shirohige anzuschließen, wird Jinbe vorläufig im Unterwassergefängnis Impel Down inhaftiert. Dort befindet er sich mit Ace in einer Zelle in der letzten Ebene und wird dort unter anderem von Sadis Wächterbestien gefoltert. Ihr Gespräch über die Lage und den kommenden Kampf zwischen Shirohige und dem Marine-Hauptquartier wird von Sir Crocodile und den anderen Insassen belauscht, die alle nach Shirohiges Leben trachten.[18][19][20]

Eine große Überraschung für die beiden ist, dass Boa Hancock zu Ace gebracht wird, die vorgibt, sich den jungen Kommandanten der Shirohige-Piratenbande anschauen zu wollen, ehe sie der Aufforderung nach Marineford folgt. Jinbe reagiert aufgrund dessen zunächst ungehalten, da er glaubt, sie würde dies nur für den Erhalt ihres Titels tun. In einem unbeachteten Moment jedoch, in dem Magellan, Hannyabal und Domino durch den Lärm der anderen Insassen abgelenkt wird, erzählt Hancock Ace und Jinbe, dass Luffy nach Impel Down gekommen ist, um seinen großen Bruder zu befreien.[21]

Allmählich realisierend, dass es für ihn wohl keinen Ausweg mehr gibt, bittet Ace seinen Freund Jinbe, sich nach seinem Tod um Luffy zu kümmern.[22]

Als Luffy endlich im sechsten Level eingetroffen ist, ist Ace bereits nach oben gebracht worden. Nachdem sich der Mugiwara-Pirat entschlossen hat, das Marine-Hauptquartier zu stürmen um Ace zu befreien, bittet Jinbe darum, sich den Piraten anschließen zu dürfen, da er Ace seit dessen Beitritt zu Shirohiges Piratenbande kennt und dieser ihm viel von seinem kleinen Bruder erzählt hat. Er wünscht sich zudem einen ehrenvollen Tod in der Schlacht.[10] An Luffys Seite stürmt er bis nach Level 1, wo sich ihre Wege zunächst trennen: Er befördert Sir Crocodile, Daz Bones und Buggy auf eines der Marine-Kriegsschiffe, dass die vier zu entern versuchen, um mit ihm der Eskorte hinterherzueilen, die Ace nach Mariejois bringt.[23]

Erst nach der Enterung des Schiffs stellt er sich Luffy in der Tarai-Strömung vor und offenbart ihm, dass er ein Shichibukai war.[24] Einige Stunden später passiert das Schiff das Seigi-Tor nach Marineford als etwa zur gleichen Zeit Shirohige mit seinen Verbündeten aus der Neuen Welt am Marine-Hauptquartier ankommt und die Schlacht um Aces Befreiung entbrennt. Dabei wird das Marine-Schiff von Shirohiges Tsunami erfasst, sitzt aber schließlich durch Aokijis Ice Age über der Bucht der Insel fest. Hier erfahren sie, dass Ace vorzeitig getötet werden soll, so dass sie beschließen, die Rückseite der gefrorenen Welle herunterzuschliddern, um dann so schnell wie möglich weiterzusegeln. Doch als Jinbe, Crocodile, Buggy, Luffy und Ivankov auf den Eisblock einschlagen, zerbricht sie, weshalb das Marine-Schiff in die Bucht hinabstürzt – genau in die von Jozu freigeräumte Stelle.[25][26][27][28][29][30][31]

Jinbe rettet die Besitzer von Teufelskräften aus dem Wasser und bringt sie zurück auf das schiffbrüchige Kriegsschiff. Von Sengoku konfrontiert, erklärt Jinbe seinen Rücktritt vom Posten des Shichibukai nun in aller Öffentlichkeit.[31] Während Luffy Sir Crocodiles Angriff auf Shirohige unterbindet und dann losstürmt, begibt sich Jinbe ebenfalls auf die gefrorene Bucht, wo er Luffy gegen Moriah hilft, indem er die Schwäche von Morias Zombies nutzt und sie mit Meerwasser reinigt.[32] Als sich Moriah ihm erneut stellt, wehrt er zunächst dessen Angriff mit Samehada Shōtei ab und geht dann mit Samegawara Seiken zum Gegenangriff über.[33] Jinbe fällt zwar zurück, fängt aber Luffy auf, als der von Kizaru angegriffen und wieder zurückgekickt wird. Wie alle anderen Piraten ist er kurz darauf entsetzt, als sich Squard gegen seinen Vater richtet und Shirohiges Brust mit einem Katana durchstößt.[34]

Zu weit von dem Geschehen entfernt vernimmt er wie auch Daz Bones und Ivankov Crocodiles Wutausbruch über den Angriff, den er in jüngeren Tagen mit Leichtigkeit abgewehrt hätte.[35] Als Luffy weiter vorstürmt bemerkt Ivankov, dass sich die Marine auf den Vorplatz zurückgezogen hätte, jedoch will der Fischmensch keine weiteren Gedanken daran vergeuden, da Shirohige auf dem Vormarsch ist. Wie viele andere der Piraten auf der vereisten Bucht übersteht Jinbe Akainus Ryūsei Kazan nachdem die Marine die Befestigungsmauern der Bucht hochfahren und sieht dann Luffy, der weiter vorgeprescht ist als Ivankov gedacht hat und bereit auf den Rücken des bewusstlosen Oars geklettert ist. Luffy wird von den beiden eingeholt nachdem er von einer Explosion wieder zurückgeworfen wird. Er bittet Jinbe um einen Gefallen, da die Marine im Begriff ist, Ace nun hinzurichten. Jinbe stimmt zu und wirft Luffy mit Kairyū Ipponzeoi über die Befestigungsmauern direkt vor die drei Admirale.[36][37]

Als der Strohhut-Pirat von Kizaru so schwer getroffen wird, dass er kraftlos von Shirohige aufgefangen und einem seiner Ärzte übergeben wird, bekräftigt Jinbe seinen Entschluss in Marineford zu sterben. Er greift gemeinsam mit den Kommandanten der Shirohige-Piraten an, um kurze Zeit später dann mit ihnen den Rücken des Yonkō zu decken, nachdem Luffy von Ivankov erneut mit Emporio Tension Hormone aufgepeppelt wurde. Er bleibt auch dort, als Shirohige seinen Verbündeten von der Neuen Welt befiehlt, Luffy Geleitschutz zum Schafott zu geben. Mit Aces Befreiung durch Luffy und Galdino jubeln alle, die nun das Ziel in greifbare Nähe sehen.[38][39]

Das Blatt wendet sich jedoch erneut, als Shirohige seiner Mannschaft und den Verbündeten seinen letzten Befehl zum Rückzug gibt. Jinbe schickt Luffy und Ace an, Marineford wieder zu verlassen, doch will Ace sich noch bei seinem Vater bedanken, was Akainu ausnutzt und Ace damit reizt, indem er abfällig über Shirohige spricht. Der Pirat greift den Admiral schließlich an, unterliegt aber da Akainu die stärkere Teufelskraft besitzt. Jinbe steht direkt neben Luffy, als diesen erneut die Kräfte verlassen, was Akainu ausnutzt, um nun den Sohn Dragons anzugreifen. Vor den Augen der beiden wirft sich Ace in den Angriff und beschützt Luffy mit seinem Leben. Schockiert darüber wirft sich Jinbe in den zweiten Angriff des Admirals, der nun sowohl Ace als auch Luffy gilt und hält ihn solange in Schach bis Vista und Marco ihn ablösen.[40][41][42]

Luffy verliert nach Aces Tod jeden Lebenswillen, so dass Jinbe ihn packt und nur noch die Flucht ergreifen kann. Gemeinsam mit den Kommandanten der Shirohige-Bande und ihren Verbündeten gelingt beinahe die Flucht auf dem Schiff von Oars’ Bande, jedoch stoppen Aokiji und Akainu erneut die Flucht, während Kurohige mit seiner Piratenbande seinen Vater tötet und sich seiner Teufelskraft bemächtigt. Mit Ivankovs Eingreifen geht es wieder ein Stück vorwärts, jedoch erwischt Akainu sowohl Jinbe als auch Luffy und verwundet beide schwer. Gerade als jede Hoffnung verloren scheint, wird der Admiral von Crocodile angegriffen. Der ehemalige Shichibukai sorgt dann mit Sables dafür, dass Jinbe mit Luffy davongeweht wird. In der Luft werden die beiden von Buggy gefangen. Jinbe verliert nun auch das Bewusstsein und bekommt so nicht mehr mit, wie Buggy die beiden an den plötzlich in Marineford aufgetauchte Trafalgar Law übergibt, der sie mit dem U-Boot seiner Piratebande von der Insel bringt und medizinisch versorgt.[42][22][43][44][45]

Besuch auf Amazon Lily und Abschied von Luffy

Jinbe ist wieder auf den Beinen, als Hancock und Ivankov auf dem aufgetauchten U-Boot der Heart-Piratenbande gerade erörtern wollen, wo Luffy am sichersten wäre. Die Piratenkaiserin bietet Amazon Lily als sicheren Unterschlupf an. Während Ivankov mit seinen Newkamas das von Hancock geenterte Marineschiff benutzt, auf dem sie mit Salome das U-Boot geortet und verfolgt hat, und nach Hause fährt, bringt die Heart-Piratenbande Jinbe und den bewusstlosen Luffy zur Insel der Frauen, wo er nach einigen Tagen aufwacht und im Wald der Insel vor Zorn und Trauer um den Tod seines Bruders Ace alles kurz und klein schlägt. Jinbe steht Luffy bei und hält ihn davon ab, sich noch weiter zu verletzen. Er reißt Luffy schließlich aus dieser Verzweiflung, indem er ihm bewusst macht, dass er noch immer seine Freunde in seiner Bande hat.[46][47][48][49]

Jinbe trägt den erschöpften Luffy schließlich huckepack wieder zum Anliegeplatz der Heart-Piratenbande, die sich in einem abgetrennten Bereich auf der Insel aufhalten durften, aber mittlerweile wieder abgereist sind, kurz nachdem Silvers Rayleigh die Insel erreicht hat. Der ehemalige erste Maat der Roger-Piratenbande lässt Jinbe ehrfürchtig erstarren, doch dann kümmert sich Jinbe wieder um Luffy und bringt ihn dazu wieder etwas zu essen. Schließlich wendet sich Rayleigh an Luffy und will ihm einen Vorschlag unterbreiten, der will ihm dabei helfen soll, künftig seine Freunde besser beschützen zu können, damit so etwas wie die Niederlage auf dem Sabaody-Archipel nicht mehr die Strohhutbande so leicht ereilen kann.[50]

Die Kuja-Piratenbande unterstützt Luffy, Rayleigh und Jinbe dabei ein Marine-Kriegsschiff zu kapern, das die drei benutzen, um erneut nach Marineford zu fahren und dort einen Vorfall zu provozieren, der in der Presse landet. Über das Foto des dortigen Berichts gelingt es Luffys Freunden eine Botschaft zu übermitteln, die noch immer über die Welt verstreut sind und alles unternehmen, um wieder zum Sabaody-Archipel zurückzukehren: Die Bande soll sich erst in zwei Jahren dort einfinden, um dann gemeinsam die Reise fortzusetzen.[51][52][53][54][55][56]

Nach der Abreise von Marineford verabschiedet sich Jinbe noch im Calmbelt von Luffy und sagt ihm, dass er in der Fischmenscheninsel auf ihn warten werde.[56]

Warten und Wiedersehen

In den nächsten zwei Jahren kehrt Jinbe zur Fischmenscheninsel zurück und trifft dort auf Neptune und seine Söhne, denen er eine Botschaft für Luffy gibt. Diese wollen sie ihm überbringen, als er mit seiner Bande in der Fischmenscheninsel auftaucht, die jedoch während eines Fluchtmanövers vor Angreifern der Neuen Fischmenschen-Piratenbande über die Insel verteilt wird. Luffy, Sanji, Usopp und Chopper halten sich in der Meerjungfrauenbucht auf, als die Prinzen Fukaboshi, Ryūboshi und Manboshi auf der Suche nach ihnen dort mit ihren Ammo Knights eintreffen. Nicht ahnend, dass die drei Prinzen die Piraten einfach nur abholen wollen, um mit ihnen zu sprechen und Jinbes Nachricht zu überbringen, werden die vier von Caimie und ihren Freundinnen versteckt. Doch nachdem Sanji durch sein Nasenbluten in Lebensgefahr gerät und Hammond von der Neuen Fischmenschen-Piratenbande auftaucht, um Luffy zu seinem Kapitän Hody zu bringen, ergreifen Caimie und die Piraten die Flucht, um für den Koch der Strohhutpiraten einen Blutspender zu suchen.[57][58]

Jinbe bekommt die Aufregung auf der Fischmenscheninsel nicht mit, da er auf Luffy im Meereswald wartet. So ist er auch völlig überrascht als er am Grab von Königin Otohime nicht nur seinen Kameraden mit einigen seiner Freunde aus der Bande sieht, sondern auch noch Prinzessin Shirahoshi, die seit beinahe zehn Jahren im Kōkaku-Turm zum Schutz vor Vander Decken IX. eingeschlossen war und die von Luffy einfach auf ein Abenteuer mitgenommen wurde, als ein Teil seiner Bande von Neptune in das Ryūgū-Schloss gebracht wurde.[59][60]

Als Nami von Caimie ebenfalls dorthin gebracht wird und ihnen vom Überfall der Neuen Fischmenschen-Piratenbande auf das Schloss erzählt, beginnt die Gruppe über Arlong und den Arlong Park zu sprechen. Jinbe beruhigt Shirahoshi, die sich um ihren Vater Neptune sorgt und beginnt dann, die anderen über die letzten 20 Jahre der Geschichte der Fischmenschen und ihren Konflikt mit den Menschen aufzuklären. Gerade als er fertig ist mit seinen Erzählungen um seinen damaligen Kapitän Fisher Tiger und die Mühen der damaligen Königin Otohime, mit einer Petition Frieden zu stiften, erscheint eine Eizō Den Den Mushi, die eine Botschaft von Jones überträgt.[60][61][62]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

siehe Gyojin Karate und Gyojin Jūjutsu

Jinbe gilt als mindestens so stark wie Arlong und in mehreren Kämpfen mit Ace töteten sich die beiden immer wieder beinahe gegenseitig.[12][63][64]

Als Luffy den Samurai befreit, setzt Jinbe gegen die Gefängniswachen und Mutantenwachen sein Gyojin Karate ein.[65][66] Er hält weiterhin Luffy auf, als er vor rasender Wut im Gear 2 auf Kurohige losgeht, nachdem dieser und seine Bande ihnen auf Level 4 des Gefängnisses begegneten und sich dafür verantwortlich zeigten, dass Ace hinter Gittern saß.[67]

Aufgrund seiner körperlichen Stärke ist es für ihn kein Problem, eines der Tore des Gefängnisses abzumontieren und es als Möglichkeit zu benutzen, mit ihm Sir Crocodile, Buggy und Jazz Bones trockenen Fußes zu einem Marine-Schiff zu bringen, um es zu entern. Er selbst trägt das „Floß“ auf seinem Rücken, während er schwimmt. Als die Schiffe in Reichweite kommen, wirft er die Mitfahrer mit seinem Gyojin Karate auf eines der Schiffe.[23]

Hintergrundinformationen

Jinbes Aussehen gehörte zu den bestgehütetsten Geheimnissen der Manga-Serie, denn obwohl er nach Falkenauge der erste bekanntgewordene Samurai ist, gab es auch über 450 Kapitel danach noch immer nicht mehr als zwei Silhouettenbilder von Jinbe. Erst in Kapitel 528 enthüllt Oda sein Antlitz offiziell für alle Leser.

Anmerkungen und Einzelnachweise

  1. One Piece Blue Deep – Characters World; japanische Originalfassung; Seite 90
  2. Bd. 64: Kapitel 635
  3. Bd. 66: Kapitel 648
  4. Bd. 58: Kapitel 567; SBS
  5. S13: Episode 430 bis S13: Episode 432
  6. S13: Episode 440
  7. ehemaliges Kopfgeld
  8. aktuelles Kopfgeld
  9. 9,0 9,1 Bd. 63: Kapitel 621
  10. 10,0 10,1 Bd. 55: Kapitel 540
  11. Bd. 63: Kapitel 622
  12. 12,0 12,1 Bd. 8: Kapitel 69
  13. Bd. 63: Kapitel 620
  14. Bd. 63: Kapitel 623
  15. Bd. 63: Kapitel 624
  16. Bd. 25: Kapitel 233
  17. Bd. 25: Kapitel 234
  18. Bd. 54: Kapitel 523
  19. Bd. 54: Kapitel 525
  20. Bd. 54: Kapitel 526
  21. Bd. 54: Kapitel 531
  22. 22,0 22,1 Bd. 59: Kapitel 577
  23. 23,0 23,1 Bd. 56: Kapitel 546
  24. Bd. 56: Kapitel 549
  25. Bd. 56: Kapitel 551
  26. Bd. 57: Kapitel 552
  27. Bd. 57: Kapitel 553
  28. Bd. 57: Kapitel 554
  29. Bd. 57: Kapitel 555
  30. Bd. 57: Kapitel 556
  31. 31,0 31,1 Bd. 57: Kapitel 557
  32. Bd. 57: Kapitel 558
  33. Bd. 57: Kapitel 559
  34. Bd. 57: Kapitel 562
  35. Bd. 58: Kapitel 563
  36. Bd. 58: Kapitel 564
  37. Bd. 58: Kapitel 565
  38. Bd. 58: Kapitel 567
  39. Bd. 58: Kapitel 569
  40. Bd. 58: Kapitel 572
  41. Bd. 58: Kapitel 573
  42. 42,0 42,1 Bd. 59: Kapitel 574
  43. Bd. 59: Kapitel 578
  44. Bd. 59: Kapitel 579
  45. Bd. 59: Kapitel 580
  46. Bd. 59: Kapitel 581
  47. Bd. 59: Kapitel 582
  48. Bd. 60: Kapitel 589
  49. Bd. 60: Kapitel 590
  50. Bd. 60: Kapitel 591
  51. Bd. 60: Kapitel 592
  52. Bd. 60: Kapitel 593
  53. Bd. 60: Kapitel 594
  54. Bd. 61: Kapitel 595
  55. Bd. 61: Kapitel 596
  56. 56,0 56,1 Bd. 61: Kapitel 597
  57. Bd. 62: Kapitel 608
  58. Bd. 62: Kapitel 609
  59. Bd. 63: Kapitel 615
  60. 60,0 60,1 Bd. 63: Kapitel 619
  61. Bd. 63: Kapitel 620
  62. Bd. 64: Kapitel 628
  63. One Piece Blue – Grand Data File; deutsche Fassung von Carlsen Comics; Seite 199
  64. Bd. 54: Kapitel 529
  65. Bd. 55: Kapitel 541
  66. Bd. 56: Kapitel 542
  67. Bd. 56: Kapitel 544

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki