FANDOM


Futagomisaki und La Boum.jpg

La Boum vor dem Futagomisaki.

La Boum ist ein Island Kujira,[1] der mit der Rumbar- und der Mugiwara-Piratenbande befreundet ist und am Futagomisaki auf die beiden Piratenbanden wartet.

La Boums Geschichte

Vor dem großen Zeitalter der Piraten

La Boum stammt ursprünglich vom Westblue, wo er eines Tages noch als junger Wal die Musik von einem Piratenschiff vernimmt und beschließt ihm zu folgen. Er ist dabei nicht nur das Maskottchen der Bande, sondern hilft ihnen auch, so gut er kann, beispielsweise, als einige aus Yorkis Mannschaft bei einem Gefecht gegen eine andere Piratenbande über Bord gehen. Im Gegenzug bieten ihm die Rumbar-Piraten Schutz vor Seemonstern wie den Kaiōrui. Doch als die Piraten beschließen, auf die Grandline zu segeln, ist ihnen klar, dass sie sich von dem Wal trennen müssen.[2]

Es fällt ihnen schwer, doch da La Boum nicht zu verstehen scheint, dass er nicht mit kann, hören die Piraten einfach auf, mit ihm zu sprechen oder zu singen. [2]

Hintergrundinformationen

  • In der ersten Fassung der US-Version der Fernsehserie wurde die Geschichte um La Boum aus unbekannten Gründen von dem damaligen Publisher 4Kids Entertainment ausgelassen. Dies hätte bei Fortsetzung der Serie zu Anschlussfehlern geführt, allerdings hatte sich 4Kids einige Zeit später entschlossen, die Rechte abzugeben, so dass Funimation die Serie übernahm. In der DVD-Version der Serie sind alle Episoden wieder enthalten.
  • In der deutschen Fassung der Fernsehserie stammt La Boum aufgrund einer Falschübersetzung aus dem Eastblue.[3][4]

Anmerkungen und Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki