FANDOM


Montblanc Noland (jap. モンブラン・ノーランド, Monburan Nōrando) war ein Admiral des Königreichs Lvneel, der für eine Lüge, die er seinem König erzählte hingerichtet wurde.[1] Auf dieser Geschichte basiert eine Kindergeschichte aus dem Northblue.[2]

Nolands Geschichte

Vor der Ankunft in Shandora

Noland geht im Rang eines Admirals auf eine Erkundungsreise und bereist bereits zum dritten Mal die Grandline, als er mit seiner Mannschaft in Seenot gerät und bei starkem Seegang den Klang der Shandora no Hi vernimmt. Wenige Zeit später legt sein beschädigtes Schiff an der Insel Jaya an, auf der das Baumfieber grassiert. Um die Götter zu besänftigen, will die Bevölkerung ein Mädchen opfern.[1][3]

Götter oder Wissenschaft?

Der Admiral rettet jedoch dem Opfer Mousse das Leben und tötet dabei den Schlangengott mit einem Schwerthieb zum Entsetzen der beiwohnenden Shandia.[3] Aus ihren Reihen stürmt daraufhin der Krieger Kargara auf Noland ein. Als er erfährt, dass die Shandia das Opfer auf jeden Fall durchsetzen wollen ist er außer sich: Er ist der Ansicht, dass jedes rückständige Menschenopfer die Vorfahren beleidigt, die sich wagemutig der Forschung verschrieben haben und dafür auch oft genug ihr Leben ließen. Er verspricht, bis zum nächsten Abend dafür zu sorgen, dass der „Fluch“ von der Insel genommen wird. Der Häuptling ist einverstanden, jedoch bleibt seine Mannschaft, aber auch Mousse gefangen.[4]

Noland macht sich auf die Suche nach den notwendigen Heilpflanzen, die Kolabäume, doch wird er von einem Erdbeben überrascht und in einer Felsspalte eingeklemmt, hatte vorher jedoch schon das Mittel gefunden.[4]

Freundschaft zu Kargara und Nolands Niedergang

Kargara stößt zu dem Forscher um zu warten bis es Abend ist, damit er ihn endlich töten darf. Dieser versucht sich mit ganzer Kraft zu befreien, wodurch er auch den gesamten Boden verrückt, doch er schafft es einfach nicht. Dabei versucht Noland die ganze Zeit über den Shandia über von seinem übertriebenen Götterkult abzubringen, wofür er auch einen Tritt kassiert. Wenig später erscheint auch schon ein Nachkomme des Schlangengottes mit dem Ziel Noland zu verspeisen, doch im letzten Moment besinnt sich Kargara auf die Realität und ersticht das Biest mit seinem Speer. Als er Noland fragt, was er gerade getötet hat, entgegnet dieser ihm nur zwei Worte: Eine Schlange.[5]

Seine Fähigkeiten und Schwächen

Hintergrundinformationen

  • Die Übersetzer der deutschen Fassung unterzogen dem Charakter einer Namensänderung und benannten ihn in Maron Noland um.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki