Fandom

OnePiecePedia

RTL2

3.231Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
RTL2 Senderlogo.svg

Das seit 2009 verwendete RTL2-Senderlogo

RTL2 (auch RTL II oder RTL 2 geschrieben) ist ein deutschsprachiger Fernsehsender, der von der RTL 2 Fernsehen GmbH & Co. KG betrieben wird und gemäß dem Rundfunkstaatsvertrag ein privater Fernsehsender mit Vollprogramm ist. Für Österreich und die Schweiz werden Varianten des Hauptprogramms mit national eingefügten Werbeinseln produziert; diese Varianten sind über die Kabelnetze in diesen beiden Ländern sowie über Digitalsatellit zu empfangen. RTL 2 ist in Deutschland der zweite Ableger der RTL Group.

Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und beschäftigt nach eigenen Angaben ca. 150 Mitarbeiter, Geschäftsführer ist seit Februar 2005 Jochen Starke. Erstmals konnte RTL 2 1998 einen Gewinn verzeichnen. Der Gewinn 2003 betrug 64,2 Millionen Euro. Angesiedelt ist das Unternehmen südlich von München in der Gemeinde Grünwald neben dem Gelände der Bavaria Film; lediglich die Nachrichtenredaktion befindet sich in Köln, um die Produktionstechnik der RTL-Nachrichten mitnutzen zu können.

Bis auf die Sendungen der Nachrichtenredaktion (vor allem RTL 2 News, Das Nachrichtenjournal, 100 Tage) werden die sendereigenen Sendungen als Auftragsproduktionen von unabhängigen Produzenten erstellt, so zum Beispiel Big Brother von Endemol. Nachmittags werden vor allem Anime-Serien und Cartoons gezeigt.

Gesellschafter

  • RTL Group (35,9 %)
  • Bauer Media Group (31,2 %) [1]
  • Tele München Medienbeteiligung (31,5 %, davon je 50 % Tele München Gruppe und The Walt Disney Company)
  • Hubert Burda Media (1,1 %)

Geschichte

Am 6. März 1993 ging RTL 2 um 6:05 Uhr mit dem Spielfilm Ein reizender Fratz nach viermaliger Verschiebung des Sendestarts auf Sendung.[2]

Zunächst war ein ersterer für den 26. September 1992 angesetzt, in den Programmzeitschriften waren bereits die Programmabläufe abgedruckt. Aber die Hessische Landesanstalt für Privaten Rundfunk äußerte gegenüber der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten mehrfach Bedenken bezüglich der Gesellschafterstruktur, und somit wurde die Erteilung der Sendelizenz bis auf weiteres verweigert. Zusätzlich sollte eine Verflechtung mit dem Namensvetter RTL (damals noch mit dem Zusatz plus) verhindert werden, da auch die RTL-Eigentümer, die CLT, Bertelsmann, Burda und die Frankfurter Allgemeine Zeitung an RTL 2 beteiligt waren. Um eine Sendegenehmigung zu erhalten, mussten ihre Anteile unter 25 Prozent gesenkt werden, und die CLT musste den vorherrschenden Einfluss im RTL-Programmbeirat verringern.[2]

Aufgrund interner Unstimmigkeiten zwischen Burda, der Tele München Gruppe, der CLT und Bertelsmann – die beiden letzteren wollten sich in einem Zusatzvertrag eine Option auf eine spätere Umwandlung in einen Spielfilmsender freihalten – konnten die nötigen Verträge bei der hessischen Landesmedienanstalt erst am 9. Februar 1993 vorgelegt werden. Inzwischen waren weitere Starttermine, der 28. November 1992 und der 23. Januar 1993, verstrichen. Seit 22. Januar 1993 war über den Satelliten Eutelsat II-F1 auf der Orbitalposition 13° Ost ein Testbild mit der Inschrift „Bald geht’s los!“ aufgeschaltet.

Schließlich wurde, nachdem die Gesellschafterverhältnisse geklärt waren, am 1. März 1993 bei einer Sondersitzung der Anstaltsversammlung die Sendelizenz erteilt.[2] RTL 2 ging daraufhin fünf Tage später mit dem Motto „… macht einfach Spaß!“ auf der ehemaligen Astra-Satellitenfrequenz des Sportkanals, über Eutelsa] und im Kabel auf Sendung – mit dem Nachteil, dass das Programm in vielen Zeitschriften zunächst nicht abgedruckt war. Zu dieser Zeit konnte das Programm in etwa 40 Prozent der deutschen Haushalte empfangen werden.

Im Juni des darauf folgenden Jahres wechselte RTL 2 seinen Standort von Köln-Marsdorf nach München, im Gegenzug wurde das Programm dort terrestrisch aufgeschaltet.

Für großes Aufsehen sorgte RTL 2 im Jahr 2000 mit den ersten Staffeln der Reality-Show Big Brother und der Castingshow Popstars.

Marktanteile (Zuschauer ab drei Jahren)

1993: 2,6 % 1994: 3,8 % 1995: 4,6 % 1996: 4,5 % 1997: 4,0 %
1998: 3,8 % 1999: 4,0 % 2000: 4,8 % 2001: 4,4 % 2002: 3,8 %
2003: 4,6 % 2004: 4,9 % 2005: 4,2 % 2006: 3,8 % 2007: 3,9 % [3]
2008: 3,8 % 2009: 3,9 % 2010: 3,6 % 2011: 3,6 %

Die erfolgreichsten Jahre von RTL2, gemessen an den Marktanteilen, waren die Jahre 2000 und 2004. Ausschlaggebend dafür war vor allem der Erfolg von Big Brother.

Programm

Nachmittagsprogramm

Pokito TV

Pokito TV ist ein Format für Kinder, das sich oft um Animes dreht, aber auch Freizeitthemen und Sportarten auf sehr simple Weise demonstriert. Gesendet wird immer im Kinderprogramm zwischen den einzelnen Zeichentrickserien. Pokito TV dauert zwischen drei und fünf Minuten. Die Sendung ist eine Weiterentwicklung der früheren Kurzmagazine Vampy und Be, die von den namensgebenden Stoffpuppen moderiert wurden und sich noch an jüngere Kinder richteten. Die Moderationen von Pokito werden betont „spontan“ gehalten, allerdings sind fast sämtliche Dialoge von Erwachsenen zu Kindern zuvor abgesprochen und vorformuliert. Seit Frühjahr 2005 ist das gesamte Nachmittagsprogramm nicht mehr als RTL II, sondern als Pokito markiert. Produziert wird dieses Format von der Ananas TV & Film GmbH.

Animes und Cartoons

RTL 2 besitzt das umfangreichste Anime-Angebot aller frei empfangbaren deutschsprachigen Fernsehsender. Unter anderem werden Serien wie Dinosaur King, Naruto, Blue Dragon, Pokémon, Yu-Gi-Oh! und Digimon gezeigt. Des Weiteren werden auch Cartoons wie beispielsweise Di-Gata Defenders, Pucca oder Magi-Nation ausgestrahlt.

Vorabendprogramm

Am Vorabend sendet RTL 2 werktäglich Comedyserien und Sitcoms wie Alf, Hallo Holly, Eine starke Familie und Full House. Auch Serien mit britischem Humor wie beispielsweise Blackadder wurden gezeigt. Derzeit sind die Serien Hinterm Sofa an der Front, Still Standing und Immer wieder Jim im Programm.

Samstags werden unter anderem die Actionserien Thunder in Paradise – Heiße Fälle, coole Drinks und Das A-Team gezeigt. Sonntags erfolgt die Ausstrahlung der Wissensmagazine Welt der Wunder, und Schau dich schlau!. RTL 2 hatte auch eigene Formate im Vorabendprogramm, wie Ruck Zuck und Bitte lächeln.

Abendprogramm

Besonders erfolgreich in der sogenannten Primetime sind die Doku-Soaps, wie Frauentausch, Popstars und Big Brother, die von RTL 2 selbst produziert werden.

Zu den erfolgreichsten Serien von RTL 2 im Abendprogramm gehörten und gehören auch verschiedene Serien, die aus den USA importiert werden. So zum Beispiel Stargate – Kommando SG-1, Sleeper Cell und The Twilight Zone. Auch im Nachtprogramm laufen US-amerikanische Serien wie Autopsie – Mysteriöse Todesfälle und Cheaters.

Deutschland-Premieren

RTL 2 führte manche Sendeformate aus dem Ausland als erster Sender im deutschen Fernsehen ein. Einige dieser Sendeformate (z. B. Gerichtsmedizin-Serien) wurden später von anderen Sendern übernommen.

Zu den Premieren auf RTL 2 zählen unter anderem:

  • The Final Countdown: Eine Sendung anlässlich der Jahrtausendwende, die 24 Stunden dauerte und die Feierlichkeiten an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt zeigte.
  • Popstars war im Jahr 2000 die erste Castingshow im deutschen Fernsehen.
  • Jack Point Jack war der erste interaktive Spielfilm im deutschen Fernsehen.
  • Die neuen Fernsehmacher: Laien schlugen Konzepte für neue Fernsehsendungen vor. Von den acht besten wurde jeweils eine Folge gedreht. Die beste Sendung Was passiert, wenn...? wurde mit drei Folgen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt.
  • Bollywood-Filme: Am 19. November 2004 sendete RTL 2 mit In guten wie in schweren Tagen den ersten synchronisierten Bollywood-Film im deutschen Fernsehen und erreichte eine Einschaltquote von über 12 % in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Aufgrund des großen Erfolges werden seither immer wieder indische Filme gesendet. Zuvor gab es Bollywood-Filme auf Hindi mit deutschen Untertiteln auf den Sendern ARTE und VOX.

Beanstandungen des Programms

Die für die Sendelizenz von RTL 2 zuständige hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk hat verschiedene Programme von RTL 2 beanstandet. So wurde 2000 die Ausstrahlung von pornografischen Filmen beanstandet.[4] Ein 1999 in der Sendung Peep! ausgestrahltes „Interview“ mit einer Gummipuppe, die den damaligen Kanzler Gerhard Schröder darstellte, wurde als ehrverletzend gerügt.[5] Für die Mitte 2005 von RTL 2 ausgestrahlte Sendung Nutella – Die Geburtstagsshow musste der Sender 45.000 Euro Bußgeld wegen verbotener Schleichwerbung zahlen.[6]. Auch bei der Sendung Big Brother wurde Schleichwerbung festgestellt. Mit der Ausstrahlung der Sendung beschäftigten sich die Medienwächter schon im Vorfeld, kamen aber trotz erheblicher Bedenken zu der Auffassung, dass die Achtung der Menschenwürde in der Sendung gewahrt bliebe.[7]

Im September 2002 wurde die Satellitenzulassung für RTL 2 bis zum März 2008 verlängert, auch weil durch Einführung weiterer Nachrichtensendungen der Informationsanteil am Programm erhöht wurde und somit der Charakter eines Vollprogramms erhalten blieb.[8]

Kritik an Ausstrahlung von Anime-Serien

Die Art der Ausstrahlung von Animes im Programm von RTL 2 wurde von Seiten der Fans häufig kritisiert. Die Kritik bezieht sich auf die Sendezeit, die vorgenommenen Schnittbearbeitungen und die Synchronisation.

Durch RTL 2 wurde die Serie Dragonball teils geschnitten und sinnentfremdet synchronisiert, so schießen in der deutschen Fassung die Gegner mit Gummigeschossen statt mit scharfer Munition und „schlüpfrige“ Witze nicht übersetzt.[9] Auch die Ausstrahlung von Serien wie InuYasha, Naruto und One Piece im Nachmittagsprogramm wird kritisiert, da diese in Japan, den USA oder Spanien im Abendprogramm laufen. Aufgrund der gewählten Sendezeit und des damit anvisierten jungen Zielpublikums werden diese Serien häufig stark geschnitten. Laut RTL 2 wird damit dem Jugendschutz Rechnung getragen. Fans kritisieren hierbei, dass die Schnitte bei einer Ausstrahlung im Abendprogramm nicht notwendig wären und teilweise so massiv seien, dass die Handlung dadurch unverständlich werde. Auch wird auf Fanseiten behauptet, viele Schnitte wären nach geltendem Jugendschutzrecht gar nicht nötig oder wirkten sogar selbst jugendgefährdend, etwa wenn die Folgen von Gewalt verharmlost dargestellt werden.[10] Weiterhin wurden auch Folgen geschnitten, die von der FSK eine Freigabe ab 6 Jahren oder ab 0 bekommen haben, und daher bei einer Nachmittagsausstrahlung gar nicht geschnitten werden müssten.[11] Auch wird RTL 2 vorgeworfen, die vorgenommenen Schnitte sehr inkonsequent zu setzen[12] oder unnötig viel geschnitten und retuschiert zu haben.[13][14]

Dabei wird RTL 2 vorgeworfen, nicht aus pädagogischen Gründen gehandelt zu haben sondern um die Eltern der Zuschauer nicht zu verärgern und die Quote nicht zu gefährden.[9] Zudem ist bei Fans der Eindruck entstanden, dass nur Anime-Serien nach derart strengen Richtlinien bearbeitet werden. Sendungen anderer Herkunft bleiben trotz gleicher Inhalte unbearbeitet.[15]

Während Ausstrahlungen Ende des Jahres 2004 wurde laut Fanseiten illegal Werbung während des Kinderprogramms ausgestrahlt.[16]

Empfang

Kabel

RTL 2 ist in allen deutschen Kabelnetzen zu empfangen.

DVB-T

In großen Regionen Deutschlands ist RTL 2 auch über das digitale Antennenfernsehen DVB-T zu empfangen.

Satellit

  • digital via Astra 1H, 19,2° Ost, Frequenz 12,188 GHz horizontal, Symbolrate 27500 im Digitalpaket der RTL Group.
  • analog via Astra 1F, 19,2° Ost, Frequenz 11,214 GHz horizontal

Anmerkungen und Einzelnachweise

Externe Weblinks

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki