FANDOM


Die Teufelskräfte (jap. 悪魔の実の能力, akuma no mi no nōryōku) sind besondere Fähigkeiten, die Menschen oder Tiere erhalten können, indem sie von einer Teufelsfrucht essen.[1] Bereits der erste Biss von einer solchen, scheußlich schmeckenden, Frucht genügt, um die Kräfte zu übertragen. Danach verliert die Frucht die Fähigkeit, weiterhin Kräfte zu verleihen.[2] Doktor Vegapunk entschlüsselte die Kräfte der Früchte und die Art, wie sie sich auf Menschen und Tiere übertragen, sodass es ihm gelang, sie auch auf Gegenstände zu übertragen.[3]

Nach dem Tod eines Nutzers einer Teufelskraft, geht die Kraft auf die nächstgelegene Frucht über und kreiert so eine neue Teufelsfrucht.[4]

Wirkung und Schwächen

Nach dem Verzehr der Frucht verliert der Esser die Fähigkeit zu schwimmen, da Wasser die neu gewonnene Kraft lähmt. Je nachdem wie viel Wasser ein Nutzer von Teufelskräften ausgesetzt ist, verliert er entsprechend viel von seiner Kraft. Dies reicht soweit, dass er komplett gelähmt ist, wenn er vollständig im Wasser ist.[5][6][7]

Verschiedene Teufelskräfte reagieren unterschiedlich stark auf das Unterbinden der Fähigkeiten durch Wasser. So ist Sir Crocodile nicht mehr in der Lage, sich in Sand zu verwandeln, wenn ihn auch nur einzelne Wassertropfen berühren. Im Gegenzug konnte sich sein Gegner Luffy mit Wasser benetzen, um so Sir Crocodile treffen zu können, der dies mit seinen Kräften der Suna Suna no Mi zuvor verhindern konnte. Selbst das Wasser in Luffys Blut reichte aus, um diese von Sir Crocodiles Fähigkeiten aufzuheben.[8][9]

Weiterhin gibt es Teufelskräfte, die gegen andere vollständig immun sind. Luffy ist so mit den Kräften seiner Gomu Gomu no Mi den Kräften Enels gewachsen, der von der Goro Goro no Mi gegessen hatte.[10] Ob dies auch weitere Teufelskräfte betrifft, ist unbekannt.

Ein weiteres Material, vor dem sich die Nutzer von Teufelskräften vorsehen müssen, sind Kairōseki, welche die Kräfte, genau wie Wasser, unterdrücken. Die Marine verwendet dieses Material für ihre Hochsicherheitsgefängnisse und Handschellen, mit denen Nutzer von Teufelskräften daran gehindert werden, ihre Kräfte zu benutzen, um sich zu befreien.[11]

Teufelsfrüchte und ihre resultierenden Kräfte lassen sich in drei Kategorien unterteilen:

  • Paramecia – Früchte, die eine bestimmte, übermenschliche Fähigkeit verleihen.
  • Zoan – Früchte, die animalische Kräfte verleihen, sowie die Fähigkeit, sich in ein bestimmtes Wesen oder eine Bestie zu verwandeln.
  • Logia – Früchte, die Kräfte von Naturgewalten verleihen, denen normale Menschen hilflos ausgeliefert sind.

Anmerkungen und Einzelnachweise

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki